Ingwer hilft bei Schmerzen und Verdauugsproblemen

In der kalten Jahreszeit wärmt Ingwertee den Magen und lindert lästige Beschwerden, wenn Sie erkältet sind. Aber in den restlichen Monaten des Jahres wird das Gewürz und Heilmittel bei uns kaum verwendet, dabei ist Ingwer ein exzellentes Schmerzmittel und hilft außerdem bei Verdauungsbeschwerden sowie Übelkeit. Viele dieser Wirkungen sind mittlerweile sogar in wissenschaftlichen Studien belegt.

Eine Studie der Universität von Miami/USA aus dem Jahr 2001 belegt die schmerzstillende Wirkung von Ingwer. An dieser Untersuchung nahmen 261 Patienten teil, die alle an Arthrose im Kniegelenk erkrankt waren. Die eine Hälfte der Teilnehmer nahm zweimal täglich 250 mg eines Ingwer-Extraktes ein. Sie litten nach 6 Wochen deutlich weniger unter Schmerzen als die Patienten der Kontrollgruppe, die lediglich ein Scheinmedikament (Placebo) erhielten.

Ingwer wird aus dem Wurzelstock einer schilfartigen Staudenpflanze (Zingiber officinale) gewonnen. Die Pflanze stammt ursprünglich aus Südasien, wird heute aber in allen tropischen Gebieten angebaut. In diesen Ländern hat Ingwer nicht nur einen festen Platz in der einheimischen Küche, sondern auch als Heilmittel in der traditionellen Medizin.

Die Anwendungsgebiete von Ingwer sind:

· Übelkeit und Erbrechen (z. B. bei Reisekrankheit, Narkose oder Chemotherapie),

· Verdauungsbeschwerden,

· Erkältung und Fieber,

· Kopfschmerzen, Migräne,

· Durchblutungsstörungen,

· Wetterfühligkeit,

· Nervosität und Ängsten.

Ingwer enthält eine Fülle von sekundären Pflanzenstoffen, darunter besonders viele ätherische Öle. Eine Gruppe, die Gingerole, haben eine ähnliche Struktur wie das Schmerzmittel Acetylsalicylsäure Auf ihnen beruht die schmerzstillende und fiebersenkende Wirkung des Ingwers.

Die Gingerole sind zusammen mit dem blähungshemmenden Linalool auch für die Wirkung von Ingwer bei Verdauungsbeschwerden verantwortlich. Sie regen die Speichel- und Gallensaftproduktion an. Außerdem enthält Ingwer ein Enzym, das Eiweiß zerlegt und so üppige Fleischmahlzeiten leichter verdaulich macht. Die Wirksamkeit von Ingwer gegen Übelkeit und Erbrechen wird auch durch verschiedene wissenschaftliche Untersuchungen gestützt. Eine zusammenfassende Bewertung dieser Studien, die im Jahr 2000 am Institut für Komplementäre Medizin der Universität Exeter (Großbritannien) durchgeführt wurde, ergab, dass Ingwer bei Seekrankheit, morgendlicher Übelkeit und sogar bei der sehr belastenden Übelkeit während einer Chemotherapie nachweislich hilft.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ingwer hilft bei Schmerzen und Verdauugsproblemen

  1. Mark sagt:

    Hallo, bin gerade am info sammeln von Ingwer, weil ich wissen möchte, was Ingwer alles kann. Denn ich habe da ein gewichtisproblem. Gerade eben habe ich hier http://www.ingwer-gesundheit.de/ingwer-wirkung-ingwertee-wirkung/ kurz gelesen, dass Ingwer beim gewicht verlieren helfen soll. Simmt das? Kannst du mir das genauer sagen? Oder vielleicht einen Post darüber schreiben?
    Alles Gute Mark 😉

    • admin sagt:

      Hallo Mark,
      habe mich längere Zeit mit der Websit nicht beschäftigen können, deshalb auch dein Kommentar nicht gelesen. Zu deiner Frage melde ich mich noch.
      Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.